JKV-NRW

JGHV – Landesverband Nordrhein-Westfalen – Jagdkynologische Vereinigung

14

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

die Jagdkynologische Vereinigung Nordrhein-Westfalen, kurz JKV NRW, ist der Zusammenschluss der Prüfungs- und Zuchtvereine sowie Jägerschaften in NRW, die Mitglied im Jagdgebrauchshundverband (JGHV e.V.) sind. Sie verfolgt den Zweck, die jagdkynologischen Interessen der angeschlossenen Mitgliedsvereine in transparenter Form zu bündeln und sie in Abstimmung mit dem JGHV beim Landesjagdverband NRW und seinen Organen, sowie in Politik und Verwaltung zu vertreten und einen Interessensausgleich herzustellen.

Es gehört auch zu ihren Aufgaben, Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben und über Jagd und Jagdgebrauchshundwesen in der nicht jagenden Öffentlichkeit aufzuklären. Die JKV NRW bietet Weiterbildungsmaßnahmen für Hundeführer, Verbandsrichter, Ausbilder in Hundeführerlehrgängen und Vertreter ihrer Mitgliedsvereine an.    

 

 

Aktuelle Nachrichten


Joachim Orbach: PR/ÖFFENTLICHKEITSARBEIT IM JGHV

Gedanken zum Thema Öffentlichkeitsarbeit im JGHV

 



Die „Müller-Ente“ ist in NRW zurück!

Heute, am 21.02.2019 – einen Tag früher als ursprünglich geplant – hat der Landtag NRW mit einer deutlichen Mehrheit das neue Landesjagdgesetz und die Änderungen der dazu gehörenden Verordnungen beschlossen.



Pressemitteilung des JGHV: Wolf greift Jagdhunde bei Drückjagd an – Jäger tötet ihn

22.01.2019

Medienberichten zufolge hat ein Jäger einen Wolf im Rahmen einer Drückjagd in Brandenburg getötet. Der Wolf hat nach vorliegenden Informationen im Vorfeld mehrere im jagdlichen Einsatz befindliche Hunde attackiert und ließ sich weder durch Rufe, noch durch die Abgabe eines Warnschusses vertreiben. Der Jäger tötete den Wolf dann durch einen gezielten Schuss.

Pressemitteilung des JGHV Januar 2019 zum Download 




Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung

(c) 2018 JKV-NRW | Jagdkynologische Landesvereinigung NRW im Jagdgebrauchshundverband e.V.
Gestaltung & Programmierung thobanet.de Baumeister

Top