JKV-NRW

JGHV – Landesverband Nordrhein-Westfalen – Jagdkynologische Vereinigung

Aktuelles

Einladung zu zentralen Richterschulungen in NRW 2019

Aktuelles >>

Einladung zu den Richterschulungen 2019

Sehr geehrte Verbandsrichter /innen und Richteranwärter in NRW/ Rheinland  und Umgebung. Ich möchte  hiermit  alle Verbandsrichter und Richteranwärter aus  NRW/ dem Rheinland  und Umgebung  zu den unten aufgeführten  Richterschulungen  im Jahr 2019 hinweisen bzw.  ganz herzlich einladen.  Angaben zu den genauen Örtlichkeiten finden Sie im "Der Jagdgebrauchshund" und auf www.jghv.de

03.03.2019 Richterschulung in  Harsewinkel

10.03.2019 Richterschulung  in  Krefeld

17.03.2019 Richterschulung  in Billerbeck

In diesen genannten Richterschulungen werden ich Stellung nehmen zu aktuellen Themen aus dem JGHV und da die nächste Prüfungssaison vor der Tür steht, werden die wichtigsten   Punkte der Prüfungen (VJP, HZP, VGP und PB- NRW) angesprochen. Die Veranstaltungen beginnen alle um 09.00 Uhr und werden um ca. 12.00 Uhr beendet sein.  Ich hoffe, dass möglichst viele Verbandsrichter an diesen Veranstaltungen teilnehmen, denn nur gut vorbereitete Verbandsrichter sind in der Lage, fachlich mit Jagdverstand und nach der PO zu richten.  Mein Ziel ist es, diese Richterschulungen alljährlich zu einem festen Bestandteil des Jaghundewesens in NRW/ Rheinland zu installieren.

Jagd und Hund erleben derzeit stürmische Zeiten. Umso wichtiger ist es in Gemeinsamkeit den Widrigkeiten zu trotzen und das „Boot“, in dem alle Jäger und Jagdgebrauchshundeleute sitzen, sicher durch die „schwierige See“ zu steuern. Daher sollten gerade wir, die Verbandsrichter immer auf dem aktuellen Wissenstand der Prüfungen sein und diese so jagdnah gestalten und richten wie möglich.

An dieser Stelle ein Zitat von Ulrike Krüger -Mertens und Wilma Maretsch

„Der Verbandsrichter des JGHV hat im Jagdgebrauchshundwesen eine exponierte Stellung und muss diese auch in der Öffentlichkeit als „Jäger mit Hund“ gerecht werden. Daher ist es besonders wichtig, dass die Verbandsrichter ihr Amt kompetent, qualifiziert und ohne Ansatz von Kumpanei unbeeindruckt von der Persönlichkeit des Hundeführers, der Zucht und der Rasse ausführen.

Dem charaktervollen, urteilsfähigen und kompetenten Verbandsrichter wird sich jeder Hundeführer von Jagdgebrauchshunden gerne stellen.“

Im Namen des LJV –NRW, JKV –NRW und des JGHV

Josef Westermann

Obmann fürs Prüfungswesen , Jagdgebrauchshundverband e.V. (JGHV)                               

 

 

 

Zurück
16

Aktuelle Nachrichten


Mitteilung zum zeitlichen Ablauf von Zusatzprüfungen gem BPO A 6.4 im Rahmen von anerkannten Prüfungen

Die Durchführung von Zusatzprüfungen gem. BPO NRW A 6.4 kann im Anschluss oder im Rahmen der jeweiligen anerkannten Prüfung erfolgen.



39. Verbandsschweißprüfung (VSwP) “Bergisches Land”

Bis es  im Jahre 1961 zur Einführung der Verbandsschweißprüfung kam, war es ein langer Weg. Bereits in seinem im Jahre 1746  erschienen Buch-Klassiker “Jägerpractica oder der wohlgeübte und erfahrene Jäger” stellte Heinrich Wilhelm Döbel die Unerlässlichkeit eines gut eingearbeiteten Jagdhundes für die Nachsuche auf der natürlichen Wundfährte im Rahmen einer effektiven und tierschutzgerechten Jagdausübung heraus.

 



Presseerklärung: Brauchbarkeitsprüfung NRW – Anerkennung von Verbandsprüfungen des JGHV

Mit Schreiben vom 16.08.2019 hatte der Landesjagdverband NRW mitgeteilt, welche Verbandsprü-fungen des JGHV unter welchen Voraussetzungen für die Feststellung der Brauchbarkeit herangezogen werden können. Dem ist das Präsidium des JGHV mit Hinweisen vom 20.08.2019 teilweise entgegengetreten.




Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung

(c) 2018 JKV-NRW | Jagdkynologische Landesvereinigung NRW im Jagdgebrauchshundverband e.V.
Gestaltung & Programmierung thobanet.de Baumeister

Top