JKV-NRW

JGHV – Landesverband Nordrhein-Westfalen – Jagdkynologische Vereinigung

Aktuelles

Einladung zur Vertreterversammlung der JKV NRW 2017

Aktuelles >>

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Vertreter unserer Mitgliedsvereine,

liebe Jagdhundefreunde,

wir laden Sie herzlich zu unserer Vertreterversammlung ein für

Sonntag, den 02.07.2017, 10:00 Uhr, Restaurant „Bergschänke“, Rennstieg 1, 47802 Krefeld-Hüls.

Geplant ist folgende Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Genehmigung der Tagesordnung
  3. Genehmigung des Protokolls der Versammlung vom 10.04.2016, abgedruckt auf der Homepage des JGHV
  4. Bericht des Obmanns
  5. Bericht des Kassen-und Schriftführers
  6. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstands
  7. Besondere Punkte
    1. Entenmonitoring NRW
    2. Neue VZPO/VGPO
    3. Saugatter
    4. Verschiedenes

Wir haben uns diesmal entschieden, die Versammlung nach den Verbandsjugendprüfungen und Jugendprüfungen der Zuchtvereine zu terminieren, um allen Vertretern unserer Mitgliedsvereine die Teilnahme zu ermöglichen. Aufgrund der sich hieran anschließenden durch die Feiertage oft als Kurzurlaube genutzen „langen Wochenenden“ haben wir im Interesse einer zahlreichen Teilnahme bewusst das erste Juliwochenende gewählt und damit noch rechtzeitg vor Beginn der Wasserübungstage.

Die Lage des Versammlungsortes bitten wir zu entschuldigen. Schon jetzt bitten wir alle Mitgliedsvereine, uns zentrale gelegene, bezahlbare Alternativen für das kommende Jahr zu benennen, damit wir frühzeitg buchen können.

Über das Entenmonitoring befinden wir uns weiterhin im Gespräch mit dem Landesjagdverband. Geplant ist hier ein weiteres Arbeitstreffen noch in der Woche nach den Landtagswahlen, deren Ausgang richtungsweisend sein wird für die Jagdpolitik und damit auch das Monitoring. Hierüber werden wir Sie vorbereitend auf unsere Versammlung noch gesondert unterrichten.

Die auf dem Verbandstag beschlossenen Änderungen der Prüfungsordnungen bedürfen der ausreichenden Vorbreitung durch Richterschulungen und Weiterbildungen. Hier gilt zu prüfen, inwieweit wir über die JKV für NRW dies in Zusammenarbeit mit dem Präsidium so organisieren, dass unsere Verbandsrichter bestmöglich unterrichtet und vorbereitet sind.

Das Saugatter ist im Bau. Parallel hierzu gibt es Überlegungen und Anregungen, es auch in unsere Brauchbarkeitsprüfungen einzubeziehen. Dazu gibt es schon ein prüffähigen Vorschlag an den Landesjagdverband, den es zu diskutieren gilt.

Aufgrund der Bedeutung dieser Themen haben wir davon Abstand genommen, eine Richterschulung anzubieten.

Wir hoffen auf rege Teilnahme und wünschen allen gutes Gelingen und viel Suchenglück für die anstehenden Prüfungen.

Mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil!

Ihr JKV-Vorstand

Peter Wingerath, Jörg Wörmann und Hansjörg Maintz

Zurück
10

Aktuelle Nachrichten


Corona – Die Welt steht still

Zwischen Panik und Gleichgültigkeit

Zum ersten Mal nach Ende des zweiten Weltkrieges hat der JGHV seinen Verbandstag abgesagt. Frühjahrsprüfungen finden nicht statt. Richterschulungen fallen aus. Eine Telefonkonferenz des JGHV-Präsidiums jagt die nächste. Hamsterkäufe bei Klopapier, Mehl und Hundefutter. Fragen und keine Antworten – ein Virus lähmt die Welt. Und wir? Mittendrin!

Ein beachtenswerter Artikel von JGHV Präsident Karl Walch, im Namen des gesamten Präsidiums



Zur Pressemitteilung des JGHV vom 16.03.2020: Letzter Termin für Jugendprüfungen ist der 03.05.2020

Der in der Pressemitteilung des JGHV vom 16.03.2020 genannte letzte Termin für Frühjahrsprüfungen, Sonntag, 03.05.2020 ist korrekt und bis einschließlich dieses Termin durchgeführte Frühjahrsprüfungen werden ausnahmsweise durch das Stammbuchamt anerkannt!

Diese Ausnahme ist Teil der in der Presseerklärung genannten „flexiblen Handlungsabläufe“ und soll den Vereinen ermöglichen, dieses lange Wochenende wo möglich noch für Frühjahrsprüfungen zu nutzen.

All dies steht weiterhin aber unter dem Vorbehalt, das nicht doch durch die aktuelle Corona-Entwicklung Veranstaltungen auch über den 19.04.2020 hinaus noch generell untersagt werden müssen.



Pressemitteilung des JGHV - keine Frühjahrsprüfungen bis 19.04.2020

Das Präsidium des Jagdgebrauchshundverbandes e.V. (JGHV) hat vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklung und der angespannten Lage zum neuartigen Coronavirus, in enger Absprache mit zahlreichen Zuchtvereinen und den Vertretern der Jagdgebrauchshundevereine, am 16. März 2020 beschlossen, seine Mitgliedsvereine dringlichst zu bitten ab sofort keinerlei Frühjahrsprüfungen durchzuführen. Diese Regelung gilt zunächst bis zum 19. April 2020 in allen Bundesländern und ist auch dort anzuwenden, wo bis dato noch kein behördliches Veranstaltungsverbot besteht.

Pressemitteilung als PDF




Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung

(c) 2018 JKV-NRW | Jagdkynologische Landesvereinigung NRW im Jagdgebrauchshundverband e.V.
Gestaltung & Programmierung thobanet.de Baumeister

Top