JKV-NRW

JGHV – Landesverband Nordrhein-Westfalen – Jagdkynologische Vereinigung

Aktuelles

Sonntag 17.6. 2018 Baujagdseminar

Aktuelles >>

Haag's Hotel "Niedersachsenhof", Lindhooper Str. 97, 27283 Verden (Tel.: 04231-6660)

Beginn 10 Uhr Begrüßung Jan Knoop

 

10 Uhr 15 Claas Janssen Einführung in die Baujagd

 

Notwendigkeit, Statistik, Unterschiedliche Revieranforderungen, Fallenjagd ein Gegensatz? Vermeidung von Gefahren, was ist zu tun wenn ein Hund erschossen wird.

 

11 Uhr Vorführung verschiedener Bauhundsender, Vergleichbarkeit,Preise

 

11 Uhr 30  Vorstellung verschiedener Kunstbauten, fertige Anlagen, Möglichkeiten im Eigenbau

 

12 Uhr Bauhunde mit über 100 Arbeiten werden  vorgestellt, Führer stehen für Fragen zur Verfügung

 

12 Uhr 30 Mittagessen

 

13 Uhr 30  Bericht Martin Pumpa Erfahrungen mit Baujagd auf Marderhund und Waschbär

 

14 Uhr Arnold Hoegen Bericht Erfahrung mit Nutria

 

14 Uhr 15 Podiumsdiskussion mit Jens Könighaus –Teckel; Paul Rösler – PRT;

Martin Pumpa –DJT, Sebastian Hackbart – Fox Terrier; Leitung Claas Janssen

 

Thema: Weshalb arbeite ich mit diesen Hunden, wie suche ich mir den Nachwuchs aus, wie arbeite ich den Hund ein.

 

Ende der Veranstaltung 16 Uhr

 

Anmerkung: Alle „Experten“ freuen sich, wenn Fragen auftauchen, auch in den Pausen und nach Ende sind sie jederzeit für Gespräche offen.

 

Anmeldung:   info@jkv-niedersachsen.de   Anmeldeschluss:10.06.2018

 

Kosten: Teilnehmer aus Mitgliedsvereinen 15,- €,
              Teilnehmer aus Nichtmitgliedsvereinen 20,- €,

zu zahlen auf das Konto IBAN DE03 292 500 000 147 000 971 der WESPA.
Auf dem Überweisungsträger unter Verwendungszweck unbedingt           
Name, Vorname, Mitgliedsverein und Telefonnummer angeben.

Zurück
18

Aktuelle Nachrichten


Mitteilung zum zeitlichen Ablauf von Zusatzprüfungen gem BPO A 6.4 im Rahmen von anerkannten Prüfungen

Die Durchführung von Zusatzprüfungen gem. BPO NRW A 6.4 kann im Anschluss oder im Rahmen der jeweiligen anerkannten Prüfung erfolgen.



39. Verbandsschweißprüfung (VSwP) “Bergisches Land”

Bis es  im Jahre 1961 zur Einführung der Verbandsschweißprüfung kam, war es ein langer Weg. Bereits in seinem im Jahre 1746  erschienen Buch-Klassiker “Jägerpractica oder der wohlgeübte und erfahrene Jäger” stellte Heinrich Wilhelm Döbel die Unerlässlichkeit eines gut eingearbeiteten Jagdhundes für die Nachsuche auf der natürlichen Wundfährte im Rahmen einer effektiven und tierschutzgerechten Jagdausübung heraus.

 



Presseerklärung: Brauchbarkeitsprüfung NRW – Anerkennung von Verbandsprüfungen des JGHV

Mit Schreiben vom 16.08.2019 hatte der Landesjagdverband NRW mitgeteilt, welche Verbandsprü-fungen des JGHV unter welchen Voraussetzungen für die Feststellung der Brauchbarkeit herangezogen werden können. Dem ist das Präsidium des JGHV mit Hinweisen vom 20.08.2019 teilweise entgegengetreten.




Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung

(c) 2018 JKV-NRW | Jagdkynologische Landesvereinigung NRW im Jagdgebrauchshundverband e.V.
Gestaltung & Programmierung thobanet.de Baumeister

Top